In deinen Armen – Verraten und Verkauft ist da!

Endlich ist es soweit … mein Buch „In deinen Armen – Verraten und Verkauft“ ist unter meinem Pseudonym Jana Martens bei Bookshouse erschienen.

308_full Lasst euch von Marc und Eric in eine mitreißende Gay Romance mit einer gewaltigen Portion Thriller entführen.

Marc ist ein aufstrebender Rechtsanwalt. Als er einen neuen Klienten vertritt, deutet zunächst alles auf einen gewöhnlichen Fall hin. Bevor er sich jedoch richtig in die Materie einarbeiten kann, wird er schon mit Widersprüchlichkeiten konfrontiert, die sein Können auf eine harte Probe stellen. Zur gleichen Zeit lernt er den frechen und charismatischen Eric kennen. Fasziniert von ihm erfährt Marc, dass Eric in seinen neuen Fall involviert ist. Eric zieht ihn immer tiefer in seinen Bann, dabei verwandelt sich Marcs Faszination in Verlangen, und beide finden sich in einem verwirrenden Gefühlschaos wieder. Doch darf es Liebe zwischen ihnen geben?
Plötzlich beginnen die Gegenspieler, ihre Spuren zu verwischen, und scheinen selbst vor Mord nicht zurückzuschrecken. Erst viel zu spät bemerkt Marc, dass er sich in ein Netz aus Intrigen und Erpressung verstrickt hat. Wird es ihm dennoch gelingen, den Fall zu lösen, oder wird die Liebe zu Eric sein Untergang sein?

Das Buch ist als eBook und als Taschenbuch erhältlich!
Auf Wunsch könnt ihr es auch als signierte Ausgabe direkt bei mir bestellen.

.

.

Neuerscheinung: Verloren ohne dich (Gay Romance) von Jana Martens

Wie wahrscheinlich schon einige von euch mitbekommen haben, schreibe ich seit diesem Jahr ausschließlich unter meinen beiden Pseudoymen. Und unter Jana Martens ist am 10. Dezember mein erster Roman erschienen.

bestseller-amazon

verloren-ohne-dich-vorneerschienen bei Bookshouse (erhältlich als eBook und Taschenbuch)
ISBN: 978-9963526697
ASIN: B00QT2553K
andere eBook Formate gibt es direkt beim Verlag (epub, PDF)

Klappentext:
Lucas wird nach dem tödlichen Autounfall seiner Eltern von der Familie Patton adoptiert, doch Liebe und Anerkennung bleiben für ihn Fremdwörter. Inzwischen ist er achtzehn Jahre alt und wird als kostenlose Arbeitskraft missbraucht. Sein Adoptivvater schlägt ihn grundlos, seine Adoptivmutter schikaniert ihn, wo sie nur kann. Eines Tages tritt der freche Nachbarssohn Ben in sein Leben und Lucas’ Welt steht plötzlich Kopf. Die beiden werden Freunde und endlich scheint sein trostloses Dasein einen Sinn zu ergeben. Ben zeigt Lucas, dass das Leben nicht nur aus Arbeit besteht, vor allem aber, was Freundschaft wirklich bedeutet. Unerwartet spielen ihre Gefühle füreinander verrückt und sie verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Eine zarte und gleichsam leidenschaftliche Liebe entbrennt, doch sie wird durch ein Netz aus Lügen auf eine harte Probe gestellt.

Eine LESEPROBE findet ihr direkt bei Bookshouse auf der Verlagsseite.

Buchvorstellung: Verraten und Verkauft (Gay-Romance-Thriller)

Eine gelungene Mischung aus Spannung, homoerotischer Liebe, Action und Sex.
cover-verraten-und-verkauft-ebook

Verraten und Verkauft (Gay-Romance-Thrill) aus der Feder von Madison Clark
Autorin bei Facebook
ISBN 978-3-945118-40-5 (eBook) … weitere eBook-Formate bei beam-ebooks.de
ISBN 978-3-945118-42-9 (Print)
ca. 276 Seiten
erschienen im MAIN Verlag

LESEPROBE

Klappentext:
Marc ist ein aufstrebender Rechtsanwalt. Als er einen neuen Klienten vertritt, scheint zunächst alles wie ein ganz normaler Fall auszusehen. Noch bevor er anfangen kann, sich in die Materie einzuarbeiten, wird Marc mit Widersprüchen konfrontiert. Sie stellen sein Können auf eine harte Probe.
Zur gleichen Zeit lernt er den frechen und charismatischen Eric kennen. Marc ist von dem jungen Mann fasziniert. Kurz darauf erfährt er, dass Eric in seinen neuen Fall involviert ist. Damit hatte er nicht gerechnet. Er lässt sich von ihm immer tiefer in seinen Bann ziehen und bemerkt erst viel zu spät, dass er sich in ein Netz aus Intrigen und Erpressung verstrickt. Dabei verwandelt sich Marcs Faszination für Eric allmählich in Verlangen, und beide finden sich in einem verwirrenden Gefühlschaos wieder. Doch darf es Liebe zwischen ihnen geben?
Auch die Gegenspieler sind nicht untätig und haben begonnen, ihre Spuren zu verwischen. Selbst vor Mord schrecken sie nicht zurück.

.

.

„Imagine me without you“ wird bei Bookshouse erscheinen

Nun ist es soweit! Bei Facebook habe ich bereits die freudige Nachricht verkündet, aber ganz vergessen sie hier auf dem Blog zu posten 😉

Erinnert ihr euch noch an meine Geschichte „Imagine me without you“?

vorlage

Diese Gay-Romance hat einen Verlag gefunden. Ja, ihr habt richtig gelesen. Die Geschichte wird bei Bookshouse erscheinen. Momentan kann ich euch noch nicht so viel dazu verraten, aber ihr dürft schon sehr gespannt sein 😉
Das bedeutet aber auch, dass es leider kein Update der Geschichte mehr geben wird. Ich weiß, einige warten bereits sehnsüchtig auf das zweite Kapitel, doch nun müsst ihr ein wenig länger warten. Sobald ich neue Infos habe, werde ich sie natürlich gleich bekanntgeben.

.

.

Meine erste Gay-Romance-Fantasy Story wird beim Romantasy Verlag erscheinen

Frohe Kunde heute … meine Gay-Romance-Fantasy Story „Hellbound – Mein Leben für Dich“ wird im Romantasy Verlag als eBook in allen gängigen Formaten erscheinen. Genauer Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt. Und für jeden, der gerne ein Taschbuch in der Hand halten möchte, kein Problem, denn es wird es dann auch als Taschenbuch geben 😉
Und nach reiflicher Überlegung fiel jetzt auch die Wahl des Names, der oben auf dem Cover stehen wird. Ihr seht richtig, mein Name. Ich sage es mal so … da wo „Gay“ draufsteht ist auch „Gay“ drin. Da wo es nicht dabei steht, auch „kein-Gay“ Muss aber dazu sagen, die Entscheidung habe ich mir nicht leicht gemacht, denn ich mag meine Isabelle. Aber sie verschwindet nicht einfach im Hintergrund.

cover-hellbound-entwurf

Für alle Neugierigen unter euch … hier ein kleiner Vorgeschmack.

Klappentext

Yato und sein bester Freund Eron wachsen auf der Straße auf. Mit Diebstahl und Botendiensten für verschiedene Gilden der Stadt halten sich beide über Wasser. Als sie einen Auftrag für die Assassinengilde annehmen, endet dieser jedoch in einer Katastrophe. Yato wird von Eron getrennt, gefangen genommen, und landet als Sklave beim Hauptmann der Stadtwachen, der neben seinen Pflichten als Wachmann auch gerne krummen Geschäften nachgeht.

Als eines Tages der charismatische und geheimnisvolle Zass auftaucht, beginnt Yato wieder Hoffnung zu schöpfen. Zass ist der Anführer einer berüchtigten Söldnerbande, die noch nie einen Kampf verloren hat. Und gerade Zass ist es, der kaum seine Augen von Yato lassen kann. Kurzerhand kauft er Yato frei, womit für ihn ein Abenteuer beginnt, welches er sich nicht einmal in seinen kühnsten Träumen vorgestellt hätte. Dabei ist Zass’ Geheimnis nur das kleinste Übel von allen.

.

.

„Imagine me without you“ – Gay-Romance

Es gibt etwas neues aus meiner Feder. Diesmal aber etwas ganz anderes, denn es ist eine „Gay-Romance“ Story mit dem Hang zum Drama. Wer mich kennt, weiß, dass ich ohne Drama fast nie auskomme 😉
Dieses Mal gibt es die Geschichte als Fanfiction und wer weiß, vielleicht auch irgendwann als Buch, was mich natürlich sehr freuen würde.

Das erste Kapitel habe ich bereits auf fanfiktion.de und BookRix online gestellt. Ich werde immer wieder ein weiteres Kapitel online stellen. Ihr dürft also gespannt sein 😉

Kurze Info zu „Imagine me without you“

Genre: Gay, Romance, Drama
Alter: 16 Jahre/Slash

Klappentext:
Inhalt: Lucas hat es nicht leicht in seinem Leben. Mit 10 Jahren wurde er nach dem tödlichen Autounfall seiner Eltern von der reichen Familie Patton adoptiert. Doch anstatt ihn zu lieben, missbrauchen sie ihn als kostenlose Arbeitskraft. Als er eines Tages den frechen Ben kennenlernt, scheint sein trostloses Leben ein wenig heller zu werden. Doch es gibt eine Person, die andere Pläne mit Ben zu haben scheint.

imagine-me-without-you.

„Imagine me without you“ bei Fanfiktion.de

 „Imagine me without you“ bei BookRix
(nicht wundern, ich musste dort ein anderes Cover einstellen, weil mein eigentliches von der Größe zu klein war … aber der Inhalt ist derselbe)

.

.

.

„In nur einer Nacht“ von Isabelle Callaghan

Wie ihr schon an der Überschrift sehen könnt, es dreht sich um die Geschichte „In nur einer Nacht“ von Isabelle Callaghan.

Und zu Isabelle möchte ich euch kurz ein paar Sätze sagen. Denn Isabelle Callaghan ist mein künftiges Pseudonym. Sie wurde diese Woche aus der Taufe gehoben und unter diesem Namen veröffentliche ab sofort „Gay-Literatur“.
Längere Zeit hatte ich überlegt auch unter meinem Namen zu veröffentlichen, doch die Entscheidung viel mir am Ende ganz leicht. Der neue Name dient einfach zur Unterscheidung für die  Leserschaft. Isabelle Callaghan steht für meine „Gay-Geschichten“, während ich unter Annette Eickert weiterhin meine Geschichten im Bereich Fantasy, Mystery, Krimi usw. schreiben werde. Und so viel kann ich schon verraten. Ich bin gerade dabei meine erste längere Gay-Geschichte zu schreiben. Ihr könnt schon gespannt sein.

Für den Einstieg habe ich meine Weihnachtsgeschichte gewählt.
Auch hier ein paar Sätze, weil vielleicht einige denken … das kommt mir aber bekannt vor. Und ja, die Idee ist nicht neu.  „In nur einer Nacht“ ist nach einer Idee von Charles Dickens „A Christmas Carol“ entstanden. Die alte, bekannte und geschätzte Geschichte von Ebenezer Scrooge in einem neuen Gewand 😉
Erstmals hatte ich diese Geschichte in dem Harry Potter Fandom erfunden und die Fanfiction „Eine slashige Weihnachtsgeschichte“ daraus gemacht. Doch letztes Jahr, kurz vor Weihnachten, habe ich aus meiner ehemaligen Fanfiction eine „normale“ Geschichte geschrieben. Einige werden sie vielleicht noch in ihrem „ursprünglichen Zustand“ gelesen haben. Aber wie gesagt, sie hat ein völlig neues Gesicht bekommen.
Wer jetzt Lust bekommen hat auf eine kleine Weihnachtsgeschichte, der kommt auf seine Kosten. Humor und Sarkasmus kommen nicht zu kurz 😉
.

cover-in-nur-einer-nacht-klein
.
ASIN-Nr. B00CF1MW5I
Seitenzahl ca. 40
erschienen als kindle edition bei Amazon
Autorin: Isabelle Callgahan
.
Klappentext:
Seit dem Tod seiner Eltern betreibt der ehrgeizige, raffgierige und egoistische Nathan Bennett eine gut gehende Kreditfirma. Doch so geschäftig er ist, so unbeliebt ist er bei seinen Freunden und Mitmenschen. Als am Heiligen Abend plötzlich seine verstorbenen Eltern als Geister vor ihm auftauchen und ihm mitteilen, dass er den wahren Geist der Weihnacht verloren hat, soll er um Mitternacht von drei Geistern besucht werden. Diese sollen ihm vor Augen führen, was aus ihm geworden ist und was die Leute von ihm hinter vorgehaltener Hand halten. Daraufhin erlebt Nathan eine Nacht, die sein ganzes Leben verändert. Nach der Idee von Charles Dickens.
.
.
Viel Spaß beim Lesen 😉
.
.

Rezension: „Kavaliersdelikt – Liebe ist universell“

kavaliersdelikt

„Kavaliersdelikt – Liebe ist universell“ von Chris P. Rolls (eBook)
.
ASIN: B00793OHWS
417 KB (Seitenzahl ca. 200)
erschienen als kindle edition bei Fantasy Welt Zone
.
.
Klappentext:
.
Leandro ist Keyborder in einer regional bekannten Boyband. Nach einer Probe trifft er auf Henny, ein Mädchen aus dem Kunstkurs. Sie fasziniert und verblüfft ihn, denn sie ist so ganz anders, als alle Mädchen mit denen er bisher zusammen war. Was er nicht ahnt: Henny ist die Abkürzung für Hendrik und dieser kann sein Glück gar nicht fassen, von seinem heimlichen Schwarm tatsächlich angesprochen worden zu sein. Auch wenn es nur von begrenzter Dauer sein wird, ist er bereit, es zu riskieren.
.
.
Meine Rezension:
.
Kavaliersdelikt war nun mein erstes offizielles Buch, welches ich von der Autorin Chris P. Rolls gelesen habe. Und was soll ich sagen, ich bin begeistert.
Eine sehr interessante, spannende, traurige und erotische Geschichte hat die Autorin um die beiden Hauptcharaktere Leandro und Hendrik gezaubert. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, wie die beiden Süßen immer wieder um den heißen Brei reden und es nicht ganz gebacken bekommen, wie es eigentlich sein sollte. Ich konnte nicht anders und habe mit Leandro und Hendrik mitgelitten, mitgefiebert und mich auch gefreut und insgeheim geflucht. Manchmal war es einfach nur „süß“ 😉
Am Anfang war ich ein wenig überrascht, wie ein gestandener Mann so blind sein kann und sein Gegenüber nicht als Mann erkennt. Allerdings hat mich die Autorin überzeugt, dass es manchmal wirklich so sein kann. Heutzutage ist nichts, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint.
Der Liebeskummer, den Hendrik hat, hat mich sehr getroffen, denn wer von uns hatte diese Erfahrung nicht schon machen müssen und weiß, wie man sich dabei fühlt. Auf der anderen Seite war ich sehr sauer auf Leandro, wie er einfach alles quasi wegwischt, als wäre nichts gewesen. Das war mir dann ein wenig zu männlich. Ich hätte mir doch ein wenig mehr Gefühl und Mitgefühl gewünscht.
Wiederum bin ich ganz begeistert von den vielen Funken, die unsichtbar über der Geschichte geschwebt sind … das Knistern war schon beinahe spürbar. Und auch die Erotik kommt nicht zu kurz und steht trotzdem nicht im Vordergrund. Das liebe ich an solchen Geschichten ganz besonders.
Insgesamt ist Kavaliersdelikt ein Buch voller Gefühle, kein Gefühl kommt zu kurz, was die Spannung während des Lesens erhöht.
.
Zum Schluss möchte ich die Autoren zitieren:
„Liebe ist doch universell. Es ist völlig gleichgültig, wen man liebt. Das Gefühl ist das Gleiche.“
.
Für das Buch vergebe ich von Herzen 4 von 5 Punkten
.
4sterne
.
.
.