„In nur einer Nacht“ von Isabelle Callaghan

Wie ihr schon an der Überschrift sehen könnt, es dreht sich um die Geschichte „In nur einer Nacht“ von Isabelle Callaghan.

Und zu Isabelle möchte ich euch kurz ein paar Sätze sagen. Denn Isabelle Callaghan ist mein künftiges Pseudonym. Sie wurde diese Woche aus der Taufe gehoben und unter diesem Namen veröffentliche ab sofort „Gay-Literatur“.
Längere Zeit hatte ich überlegt auch unter meinem Namen zu veröffentlichen, doch die Entscheidung viel mir am Ende ganz leicht. Der neue Name dient einfach zur Unterscheidung für die  Leserschaft. Isabelle Callaghan steht für meine „Gay-Geschichten“, während ich unter Annette Eickert weiterhin meine Geschichten im Bereich Fantasy, Mystery, Krimi usw. schreiben werde. Und so viel kann ich schon verraten. Ich bin gerade dabei meine erste längere Gay-Geschichte zu schreiben. Ihr könnt schon gespannt sein.

Für den Einstieg habe ich meine Weihnachtsgeschichte gewählt.
Auch hier ein paar Sätze, weil vielleicht einige denken … das kommt mir aber bekannt vor. Und ja, die Idee ist nicht neu.  „In nur einer Nacht“ ist nach einer Idee von Charles Dickens „A Christmas Carol“ entstanden. Die alte, bekannte und geschätzte Geschichte von Ebenezer Scrooge in einem neuen Gewand 😉
Erstmals hatte ich diese Geschichte in dem Harry Potter Fandom erfunden und die Fanfiction „Eine slashige Weihnachtsgeschichte“ daraus gemacht. Doch letztes Jahr, kurz vor Weihnachten, habe ich aus meiner ehemaligen Fanfiction eine „normale“ Geschichte geschrieben. Einige werden sie vielleicht noch in ihrem „ursprünglichen Zustand“ gelesen haben. Aber wie gesagt, sie hat ein völlig neues Gesicht bekommen.
Wer jetzt Lust bekommen hat auf eine kleine Weihnachtsgeschichte, der kommt auf seine Kosten. Humor und Sarkasmus kommen nicht zu kurz 😉
.

cover-in-nur-einer-nacht-klein
.
ASIN-Nr. B00CF1MW5I
Seitenzahl ca. 40
erschienen als kindle edition bei Amazon
Autorin: Isabelle Callgahan
.
Klappentext:
Seit dem Tod seiner Eltern betreibt der ehrgeizige, raffgierige und egoistische Nathan Bennett eine gut gehende Kreditfirma. Doch so geschäftig er ist, so unbeliebt ist er bei seinen Freunden und Mitmenschen. Als am Heiligen Abend plötzlich seine verstorbenen Eltern als Geister vor ihm auftauchen und ihm mitteilen, dass er den wahren Geist der Weihnacht verloren hat, soll er um Mitternacht von drei Geistern besucht werden. Diese sollen ihm vor Augen führen, was aus ihm geworden ist und was die Leute von ihm hinter vorgehaltener Hand halten. Daraufhin erlebt Nathan eine Nacht, die sein ganzes Leben verändert. Nach der Idee von Charles Dickens.
.
.
Viel Spaß beim Lesen 😉
.
.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s